Hilfsangebote der Muskelgesellschaft und weiterführende Links

Unser Hilfsangebot während der Corona-Pandemie:

  • Beratungen telefonisch gemäss Beratungszeiten unserer Sozialarbeiterin Sandra Messmer,  telefonisch unter 044 245 80 33:
    – Dienstagmorgen von 10.00 bis 12.00 Uhr
    – Dienstagnachmittag von 14.00 bis 16.00 Uhr
    – Donnerstagmorgen von 10.00 bis 12.00
    Zur Vereinbarung individueller Termine senden Sie bitte eine Anfrage per E-Mail: smessmer@muskelgesellschaft.ch, oder benutzen Sie das untenstehende Formular.

    In der Zeit vom 13.7.2020 bis 2.8.2020 wird Sandra Messmer von Christina Stadelmann (cstadelmann@muskelgesellschaft.ch) vertreten. 
    Die Beratungszeiten bleiben gleich, ausgenommen Dienstag 21.7.2020: nur von 10:00 – 12:00 Uhr

  • Beachten Sie bitte: zu medizinischen Fragen können im Rahmen dieser Beratung keinerlei medizinische Auskünfte gegeben werden

  • Beratungen per Skype (bitte per E-Mail voranmelden, siehe oben)
  • Medizinische Auskünfte erhalten Sie in Ihrem Muskelzentrum
  • Offizielle Informationen ersehen Sie auf dieser Webseite der Muskelgesellschaft Coronavirus
  • Finanzielle Nothilfe: stellen Sie ein Gesuch, Informationen dazu hier klicken

Zum Schutz vor einer Ansteckung versus anderer Interessen von Menschen mit Behinderungen haben wir aufgrund von Empfehlungen des BAG und Inclusion Handicap diese Informationen bereitgestellt:

– Behinderungsspezifische Fragen zu den Verhaltens- und Hygieneregeln des BAG >pdf
– Personen in Alters-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen >pdf
– Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an obligatorischen Schulen >pdf
– Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das Coronavirus >Link
– Neues Coronavirus: Empfehlungen für den Alltag >Link
– Informationen für SMA-Betroffene >Link
– Informationen für Angehörige von SMA-Betroffenen >Link

Angebote im Bereich Assistenz und Betreuung:

Allgemeine Unterstützung und Hilfe

  • Gemeinsam gegen Corona!
    Organisiere dich im Freundeskreis, um anderen Menschen zu helfen oder die Kinderbetreuung zu organisieren. Finde Hilfe, wenn du oder eine andere Personen, die du kennst, Unterstützung benötigen. Hier findest du Kontakte und Tipps für die Selbstorganisation.
  • Unterstützung organisieren in der Corona-Situation
    «Five up» bringt helfende Hände zur richtigen Zeit an den richtigen Ort.
  • Claire & George – Besondere Zeiten brauchen besondere Massnahmen
    Mit der Aktion “Endlich Ferien!” unterstützen wir einfach, schnell und bedarfsorientiert Familien mit Kindern jeden Alters mit einer Beeinträchtigung in ihren Ferienplänen in der Schweiz.

Unterstützung für betreuende Angehörige

Die IGAB, bei der auch AGILE.CH Mitglied ist, gibt den betreuenden Angehörigen in der Schweiz eine Stimme, vermittelt ihre Anliegen der Politik und vertritt ihre Interessen auf nationaler Ebene. Die IGAB hat u.a. dazu beigetragen, dass der Corona-Erwerbsersatz für Eltern, die ihre Kinder mit Behinderungen zu Hause betreuen müssen, erweitert wurde. Die auch geforderte Ausdehnung des IV-Assistenzbeitrags auf Familienangehörige während der Pandemie wurde vom Bundesrat hingegen abgelehnt.

Zur Website

Hygienemasken für Notsituationen

Unsere Suche nach Hygienemasken war erfolgreich! Durch die grosse Unterstützung von Personen aus unserem Netzwerk sind wir fündig geworden und können ein Kontingent an Masken unseren Mitgliedern zur Verfügung stellen.

Wenn Sie dringend Hygienemasken benötigen, melden Sie sich gleich hier klicken.

– Informationen vom BAG zu Hygienemasken

– Informationen zur korrekten Verwendung von Hygienemasken (MEH)

Einen genähten Mundschutz bestellen

Nun wird die ersehnte Lockerung ab 11.05. Realität.
Für viele Betroffene und deren Familienangehörige und Assistenten heisst es immer noch vorsichtig agieren. Manche von uns haben vielleicht das Bedürfnis, auch einen Mund- und Nasenschutz zu tragen, um sich bzw. andere zu schützen. Daher möchten Duchenne Schweiz allen Mitgliedern der Muskelgesellschaft und deren Assistenzpersonen einen genähten Mundschutz aus Stoff anbieten, der von der Firma Modesa Basel hergestellt wurde.

Der Mundschutz ist für CHF 15.00/Stück bei anneli@duchenne-schweiz.ch bestellbar.
Er ist aus doppelter Baumwolle genäht und 60% Grad waschbar.

Duchenne Familien und/oder Duchenne Betroffene erhalten hier ein weiteres Angebot. Nehmt bitte mit Anneli Cattelan Kontakt auf.

Bitte beachtet, dass es sich hierbei nicht um einen medizinischen Mundschutz handelt, der vor Ansteckung schützt, und dass bei jeder Art von Mund- und Nasenschutz die richtige Handhabung wichtig ist. Der Verein verweist hier insbesondere auf die klaren Weisungen und Empfehlungen der Gesundheitsbehörden.

Hygienemasken: Lösungen im Internet

Die Kreativität der Menschen wird nie so sehr gefordert, wie in Krisenzeiten. Wenn Sie Masken suchen oder Anleitungen, wie Sie sich selber welche basteln können, suchen Sie im Internet nach den Begriffen “Hygienemasken” oder “Atemschutzmasken”. Es erwartet Sie eine Fülle von Möglichkeiten.

Zur Beachtung:

Leider tummeln sich genau da auch Kriminelle, Scharlatane und Wucherer. Prüfen Sie die Angebote genau!

Seien Sie sich bewusst, dass die meisten Masken keine Garantie gegen Ansteckung bieten. Die vom BAG verordneten Regeln sind auch unter Verwendung einer Maske zwingend einzuhalten!

Möchten Sie uns etwas mitteilen, eine Bemerkung, einen Hinweis senden oder Beratung anfordern? Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus, wir melden uns bei Ihnen.